Niederlage in Westsachsen

Pinguine verlieren letzten Test in Crimmitschau

Im letzten Vorbereitungstest der neuen Saison mussten sich die Fischtown Pinguins am heutigen Abend vor knapp 600 Zuschauern im Crimmitschauer Sahnpark eine 3:6 (0:2/1:2/2:2) Niederlage gefallen lassen. Ohne die Verletzten Carsten Gosdeck, Viktor Beck, Daniel Willascheck und Patrik Hucko, fand die Mannschaft nicht zu den zuletzt gezeigten Leistungen. Die Tore für die Pinguine erzielten Marian Dejdar, Alexander Janzen und Ales Kreuzer. Auf Seiten der Westsachsen waren Goulet, Wycisk, Tory, Grünn, Schietzold und Rau erfolgreich. Pech für die Seestädter, dass sie im ersten Abschnitt fast nur in Unterzahl agieren mussten, was die Gastgeber mit drei Powerplay Toren doppelt bestraften. Dennoch waren die Gäste von der Unterweser zumindest was die Torschussstatistik betrifft das klar überlegene Team, doch am Ende zählen eben nur die Tore. Mit Sicherheit wird Trainer Gunnar Leidborg das heutige Spiel noch einmal zum Anlass nehmen, um mit den dort erzielten Erkenntnissen die Mannschaft zu dem am kommenden Sonntag angesetzten Pokaltermin entsprechend nachhaltig auf die neue Saison einzustimmen.

Schreibe einen Kommentar